ICOMOS suisse



Gartendenkmäler - Leitfaden für Behörden und Fachleute

Anlässlich der Präsentation ist nun der Leitfaden Gartendenkmäler für Behörde und Fachleute online verfügbar.

Link

 

 

Präsentation der Liste historischer Gärten und Anlagen der Schweiz und des Leitfadens Gartendenkmäler in der Planung

Pressemitteilung anlässlich der Präsentation der "Liste historischer Gärten und Anlagen der Schweiz" und des Leitfadens "Gartendenkmäler in der Planung" vom 4. Juli 2014.

Link

 

 

Die Website für die Generalversammlung von ICOMOS in Florenz vom 10.-14. November 2014 ist nun online. Unter florence2014.icomos.org finden Sie alle nötigen Informationen zur Veranstaltung.

Die Anmeldung ist nun offen. Bis zum 18. August 2014 können Sie von einer reduzierten Anmeldegebühr profitieren.

Falls Sie sich anmelden, melden Sie Ihre Teilnahme bitte auch dem Sekretariat von ICOMOS Suisse (sekretariat at icomos.ch). Der Vorstand wird vor der Versammlung die 18 Stimmen, die ICOMOS Suisse an der Generalversammlung hat, unter den Teilnehmenden vergeben.

Wir würden uns freuen, wenn ICOMOS Suisse möglichst zahlreich an der Generalversammlung vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, dass die Generalversammlung noch einmal im nahen Ausland stattfindet, die nächste wird nach Paris 2011 und Florenz 2014 mit Sicherheit nicht mehr so einfach zu erreichen sein.

 

 

50 Jahre Charta von Venedig - Geschichte, Rezeption, Perspektiven

Jahrestagung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege 2014

2.-4. Oktober 2014, Wien, Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst (MAK)


Die Jahrestagung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege 2014 widmet sich dem 50-Jahr-Jubiläum der Charta von Venedig. Aus der Schweiz sind die ICOMOS-Mitglieder Nott Caviezel und Theresia Gürtler Berger, Vorstandsmitglied Silke Langenberg sowie Präsident Eduard Müller an der Tagung mit Beiträgen vertreten.

Das Tagungsprogramm mit den Informationen zur Anmeldung (bis 10.09.2014) sowie eine Liste von Hotels finden Sie in den unten stehenden PDFs.

Tagungsprogramm

Hotelliste

 

 

Call for Papers: "Capability Brown: perception and response in a global context", ICOMOS-UK/University of Bath, Sept 2016

An ICOMOS-UK International Conference in collaboration with the University of Bath, in association with the Garden History Society and the National Trust, and supported by the ICOMOS International Scientific Committee on Cultural Landscapes

9–11 September 2016, University of Bath, England

Download the full call for papers at: http://www.icomos-uk.org/about-us/events/.

Deadline for abstracts: 31 August 2014

Contact: admin at icomos-uk.org

The landscape designer Lancelot ‘Capability’ Brown (1716-1783) changed the face of 18th-century England. Yet Brown left no written explanation of his work. Much must be inferred from his surviving landscapes and by seeing his work in the wider context of the naturalistic style that developed in Europe and in countries influenced by Europe. In 2016 the tercentenary of his birth is being celebrated as an opportunity to reflect on his life, work, style and significance.

This international conference, organised by the ICOMOS-UK Cultural Landscapes and Historic Gardens Committee in collaboration with the University of Bath, will be one of the major events in the Capability Brown Tercentenary year. Internationally renowned researchers and practitioners will present Brown’s work in a global context and explore the ways in which it has been interpreted over the last 250 years.

With partners including the Garden History Society and the National Trust, this conference will be one of the highlights of the first-ever Capability Brown Birthday and Festival, bringing together in a national campaign a huge range of events, openings, exhibitions and publications.

 

 

Schlussbericht Symposium "Eine Zukunft für die historische Verkehrslandschaft Gotthard"

Auf der Website der Arbeitsgruppe Industriekultur - Projekte - finden Sie neben weiteren Dokumenten nun auch den Schlussbericht des Symposiums "Eine Zukunft für die historische Verkehrslandschaft Gotthard" vom 6./7. September 2013.

AG Industriekultur - Projekte

 

 

AG Gartendenkmalpflege - Service Nummer 043 300 20 80

Die Schweiz besitzt ein reiches Gartenerbe. Die ICOMOS-Liste Historischer Gärten und Anlagen der Schweiz verzeichnet bisher bereits rund 30'000 Objekte, viele davon von einer aussergewöhnlich hohen künstlerischen, historischen und städtebaulichen Bedeutung. Angesichts dieser Vielfalt stellt sich die dringende Frage, wie dieses Erbe nachhaltig erhalten werden kann. Neben Öffentlichkeitsarbeit spielt hierbei vor allem das Wissen um den fachkundigen, gartendenkmalpflegerischen Umgang mit dem Gartenerbe eine zentrale Rolle.
Die Arbeitsgruppe Gartendenkmalpflege von ICOMOS hat deshalb vor vier Jahren begonnen, eine Kartei fachlich ausgewiesener Personen zur  Bearbeitung gartendenkmalpflegerischer Aufgaben aus allen Teilen der Schweiz aufzubauen. Die Kartei umfasst Fachleute aus Handwerk und Planung mit Spezialkenntnissen im Umgang mit dem Gartendenkmal. Dieser erarbeitete Fundus an Kontakten kann nun bei spezifischen Fragestellungen ab Januar 2014 unter der telefonischen Servicenummer 043 300 20 80 abgerufen werden. Die Nummer vermittelt zudem Auskünfte zur Icomos-Liste und ist Anlaufstelle für allgemeine Fragen im Umgang rund um den historischen Garten.

 

 

Neuerscheinung: Kulturgut in Bewegung

Wir freuen uns, Ihnen die Publikation "Kulturgut in Bewegung – Über Ortsgebundenheit und Ortswechsel" vorzustellen. Sie enthält die Beiträge und Ergebnisse zur gleichnamigen Tagung, die am 2. und 3. November 2012 an der Universität Lausanne stattfand.

Es ist die zweite Publikation aus der Schriftenreihe zur Kulturgüter-Erhaltung, herausgegeben von der Nationalen Informationsstelle für Kulturgüter-Erhaltung NIKE, dem Bundesamt für Kultur und ICOMOS Schweiz beim Verlag Schwabe in Basel.

Nähere Angaben zum Thema und das Bestellformular finden Sie im PDF.

 

Neuerscheinung: „Le patrimoine, moteur de développement : enjeux et projets“

ICOMOS freut sich über die neu erschienene Publikation zum internationalen wissenschaftlichen Symposium anlässlich der Generalversammlung 2011 von ICOMOS International in Paris, organisiert von ICOMOS France. Die zweisprachige Publikation (englisch-französisch) ist eine Synthese der am Symposium zum Thema „Erbe: Motor der Entwicklung“ angesprochenen Herausforderungen und beinhaltet neben dem Buch auch eine CD-ROM.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von ICOMOS France:

Link