ICOMOS suisse



Anmeldefrist für vergünstigten Tagungsbeitrag verlängert bis 18. September 2014!


Die Website für die Generalversammlung von ICOMOS in Florenz vom 10.-14. November 2014 ist nun online. Unter florence2014.icomos.org finden Sie alle nötigen Informationen zur Veranstaltung.

Die Anmeldung ist nun offen. Bis zum 18. September 2014 können Sie von einer reduzierten Tagungsbeitrag profitieren.

Falls Sie sich anmelden, melden Sie Ihre Teilnahme bitte auch dem Sekretariat von ICOMOS Suisse (sekretariat at icomos.ch). Der Vorstand wird vor der Versammlung die 18 Stimmen, die ICOMOS Suisse an der Generalversammlung hat, unter den Teilnehmenden vergeben.

Wir würden uns freuen, wenn ICOMOS Suisse möglichst zahlreich an der Generalversammlung vertreten ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, dass die Generalversammlung noch einmal im nahen Ausland stattfindet, die nächste wird nach Paris 2011 und Florenz 2014 mit Sicherheit nicht mehr so einfach zu erreichen sein.

 

 

"Qualitätsmanagement am Denkmal: Turmbau zu Babel?" - Einladung zur Tagung vom 24./25.10.2014 in Bern

Denkmäler bedürfen früher oder später der Pflege. Bereits im Planungsprozess und später am Kulturgut selber treffen sich Partner mit unterschiedlichen Zielvorgaben und Qualifikationen: von der Eigentümerschaft über Architekten und Restauratorinnen bis hin zur Denkmalpflege. Die Arbeit am Denkmal stellt grosse Herausforderungen an alle Beteiligten.

Wie lassen sich die notwendigen Konservierungs- und Restaurierungsziele definieren und durchsetzen? Wer entscheidet über die anzuwendenden Methoden? Wie lässt sich die Qualität der durchgeführten Massnahmen sichern?

Die Fachtagung 2014 von formation continue NIKE BAK ICOMOS stellt die Zusammenarbeit der Fachleute am Kulturgut und Fragen der Zuständigkeit und Qualitätssicherung ins Zentrum. Sie sucht nach erfolgreichen Methoden der Prozessorganisation und Zusammenarbeit, nach Kommunikationsmodellen um Divergenzen zu überwinden, ebenso wie nach der Beurteilung oder Messung dieser Ziele und der Ergebnisse.

In Input-Referaten sollen Ansätze und Instrumente zum Umgang und zur Gestaltung komplexer Systeme vorgestellt werden. In Sessionen werden dann fachspezifische Instrumente erarbeitet, diskutiert und geübt.

Der Anlass wird zweisprachig durchgeführt, das gilt insbesondere auch für die Moderation der praktischen Arbeit am Samstag. 

Anmeldung bis zum 1. Oktober 2014.

Anmeldeformular

Flyer

 

 

Tagung und Buchvernissage: Energie und Baudenkmal - Erneuerung von innen, 10.10.2014, Luzern

An der Tagung werden mit vielen Fachleuten aus diversen Disziplinen mögliche Probleme bei energetisch motivierten Erneuerungen von innen diskutiert. Es werden räumlich konstruktive Ansätze aus einem gleichnamigen Forschungsprojekt präsentiert. Zudem erscheint in diesem Zusammenhang ein weiterer Band in der Reihe Laboratorium mit dem Titel «Erneuerung von Innen. Architektur, Gebäudetechnologie und Denkmalpflege». Die Publikation wird an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgegeben.

Die Veranstaltung findet in der Hochschule Luzern - Technik & Architektur in Horw, Mädersaal, Trakt IV statt. Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie im Flyer.

Anmeldung bis Mittwoch 1.10.14 unter www.hslu.ch/tagung-energiebaudenkmal

 

 

 

DAS Archéologie classique et droit des biens culturels

Die philosophische und die rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Genf bieten gemeinsam einen Nachdiplomstudiengang "DAS en Archéologie classique et droit des biens culturels" an. 

Programm

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website.

Anmeldung möglich bis 15. Septembrer 2014.

 

 

Freitagskolloquium Herbst 2014 - Steinimitation

Programm des Freitagskolloquiums des Herbstsemesters 2014: "Steinimitation - Vom Kunstmarmor des 19. Jahrhunderts zum Betonwerkstein".

Programm 10. Oktober 2014

Programm 28. November 2014

 

 

Dresdner Erklärung zum Hochwasserschutz an historischen Orten

Anlässlich der Tagung Hochwasserschutz für historische Städte vom 13./14. Juni 2014 in Dresden wurde von den Teilnehmern die "Dresdner Erklärung zum Hochwasserschutz an historischen Orten" verabschiedet, die Sie über unten stehende Links in deutsch oder englisch abrufen können.

• Dresdner Erklärung (deutsch)

• Dresden declaration (english)

 

 

Neue Adresse des Sekretariats von ICOMOS International

Unten stehend die neue Adresse des Sekretariats von ICOMOS International:

ICOMOS
11 rue du Séminaire de Conflans
94220 Charenton-le-Pont
France

Tel. + 33 (0) 1 41 94 17 59
Fax. + 33 (0) 1 48 93 19 16
E-mail: secretariat[at]icomos.org

Sämtliche E-Mail-Adressen bleiben unverändert.

 

50 Jahre Charta von Venedig - Geschichte, Rezeption, Perspektiven

Jahrestagung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege 2014

2.-4. Oktober 2014, Wien, Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst (MAK)


Die Jahrestagung des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege 2014 widmet sich dem 50-Jahr-Jubiläum der Charta von Venedig. Aus der Schweiz sind die ICOMOS-Mitglieder Nott Caviezel und Theresia Gürtler Berger, Vorstandsmitglied Silke Langenberg sowie Präsident Eduard Müller an der Tagung mit Beiträgen vertreten.

Das Tagungsprogramm mit den Informationen zur Anmeldung (bis 10.09.2014) sowie eine Liste von Hotels finden Sie in den unten stehenden PDFs.

Tagungsprogramm

Hotelliste

 

 

Gartendenkmäler - Leitfaden für Behörden und Fachleute

Anlässlich der Präsentation ist nun der Leitfaden Gartendenkmäler für Behörde und Fachleute online verfügbar.

Link

 

 

Präsentation der Liste historischer Gärten und Anlagen der Schweiz und des Leitfadens Gartendenkmäler in der Planung

Pressemitteilung anlässlich der Präsentation der "Liste historischer Gärten und Anlagen der Schweiz" und des Leitfadens "Gartendenkmäler in der Planung" vom 4. Juli 2014.

Link

 

 

AG Gartendenkmalpflege - Service Nummer 043 300 20 80

Die Schweiz besitzt ein reiches Gartenerbe. Die ICOMOS-Liste Historischer Gärten und Anlagen der Schweiz verzeichnet bisher bereits rund 30'000 Objekte, viele davon von einer aussergewöhnlich hohen künstlerischen, historischen und städtebaulichen Bedeutung. Angesichts dieser Vielfalt stellt sich die dringende Frage, wie dieses Erbe nachhaltig erhalten werden kann. Neben Öffentlichkeitsarbeit spielt hierbei vor allem das Wissen um den fachkundigen, gartendenkmalpflegerischen Umgang mit dem Gartenerbe eine zentrale Rolle.
Die Arbeitsgruppe Gartendenkmalpflege von ICOMOS hat deshalb vor vier Jahren begonnen, eine Kartei fachlich ausgewiesener Personen zur  Bearbeitung gartendenkmalpflegerischer Aufgaben aus allen Teilen der Schweiz aufzubauen. Die Kartei umfasst Fachleute aus Handwerk und Planung mit Spezialkenntnissen im Umgang mit dem Gartendenkmal. Dieser erarbeitete Fundus an Kontakten kann nun bei spezifischen Fragestellungen ab Januar 2014 unter der telefonischen Servicenummer 043 300 20 80 abgerufen werden. Die Nummer vermittelt zudem Auskünfte zur Icomos-Liste und ist Anlaufstelle für allgemeine Fragen im Umgang rund um den historischen Garten.

 

 

Schlussbericht Symposium "Eine Zukunft für die historische Verkehrslandschaft Gotthard"

Auf der Website der Arbeitsgruppe Industriekultur - Projekte - finden Sie neben weiteren Dokumenten nun auch den Schlussbericht des Symposiums "Eine Zukunft für die historische Verkehrslandschaft Gotthard" vom 6./7. September 2013.

AG Industriekultur - Projekte

 

 

Neuerscheinung: Kulturgut in Bewegung

Wir freuen uns, Ihnen die Publikation "Kulturgut in Bewegung – Über Ortsgebundenheit und Ortswechsel" vorzustellen. Sie enthält die Beiträge und Ergebnisse zur gleichnamigen Tagung, die am 2. und 3. November 2012 an der Universität Lausanne stattfand.

Es ist die zweite Publikation aus der Schriftenreihe zur Kulturgüter-Erhaltung, herausgegeben von der Nationalen Informationsstelle für Kulturgüter-Erhaltung NIKE, dem Bundesamt für Kultur und ICOMOS Schweiz beim Verlag Schwabe in Basel.

Nähere Angaben zum Thema und das Bestellformular finden Sie im PDF.

 

Neuerscheinung: „Le patrimoine, moteur de développement : enjeux et projets“

ICOMOS freut sich über die neu erschienene Publikation zum internationalen wissenschaftlichen Symposium anlässlich der Generalversammlung 2011 von ICOMOS International in Paris, organisiert von ICOMOS France. Die zweisprachige Publikation (englisch-französisch) ist eine Synthese der am Symposium zum Thema „Erbe: Motor der Entwicklung“ angesprochenen Herausforderungen und beinhaltet neben dem Buch auch eine CD-ROM.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von ICOMOS France:

Link