ICOMOS suisse



Arbeitsgruppe Historische Hotels und Restaurants

Die Schweiz gehört zu den Ländern Europas, welche eine Vielzahl qualitätsvoller historischer Bauzeugen des Tourismus besitzen. Diese wurden lange Zeit kaum beachtet. Im Jahre 1993 konstituierte sich daher unter dem Titel «Tourismus und Denkmalpflege» eine Arbeitsgruppe mit dem Ziel, in Zusammenarbeit mit Denkmalpflegeämtern und Tourismusorganisationen das Verständnis für die Geschichte des Tourismus und seiner kulturellen Hinterlassenschaften zu fördern. Anlässlich der 1995 in Luzern durchgeführten Tagung zum Thema «Historische Hotels erhalten und betreiben» entstand die Idee, historische Hotels und Restaurants, die nach denkmalpflegerischen Grundsätzen gepflegt und betrieben werden, mit einem Preis auszuzeichnen. Träger dieses Preises sind ICOMOS in Zusammenarbeit mit hotelleriesuisse, GastroSuisse und Schweiz Tourismus. Seit 1997 wird jährlich durch eine Jury «Das historische Hotel des Jahres» oder «Das historische Restaurant des Jahres» ausgewählt. Neben dieser Auszeichnung wird in der Regel auch ein „Spezialpreis“ vergeben, um besonderen Anstrengungen der Bewerbungen gerecht zu werden. Nebst den denkmalpflegerischen Grundsätzen im Umgang mit den Gebäuden und der Ausstattung beurteilt die Jury auch die Unternehmensphilosophie, die das historische Erbe mit einbezieht und vermittelt. Bis heute verlieh ICOMOS insgesamt über 70 Betrieben in der ganzen Schweiz einen Preis.

Leiter der Arbeitsgruppe und Jurypräsident

Gerold Kunz 
Kantonaler Denkmalpfleger Nidwalden
Mürgstrasse 12 
CH-6371 Stans
Tel. +41-41-618 73 49/G 
Fax. +41-41-618 73 42 
gerold.kunz at nw.ch